Dienstag, 28. Februar 2012

Lina Nr. 2 und Fortsetzung der Frühjahrskollektion

Hier nun die zweite Lina aus einem schönen Retrostöffchen von Stenzo vom Stoffmarkt in Freiburg. Leider kann ich keine Bilder am Modell liefern, da dieses seit gestern krank ist. Ich bin wirklich mal froh, wenn Marlene nun endlich alle nötigen Abwehrkräfte hat, so oft wie sie krank ist tut sie mir wirklich leid.


Wieder genäht mit oranger Paspel und nein, ich habe keine Falten am Ausschnitt mit eingenäht, das Teilchen ist nicht frisch gebügelt. *schäm*


 Wie ihr seht kann aber nun das Frühjahr kommen. Der Schrank wurde auch schon ausgemistet, nun kann ich ihn also wieder weiter füllen ; )


Und hier das zweite Shirt nach dem Ottobreschnitt, ebenfalls passend unter die Tunika. Wobei die Lina ja auch unter die Tunika passt.
Die Bindebänder sind Jerseystreifen. Ebenfalls Jerseystreifen habe ich am Halsausschnitt anstatt von Bündchen angenäht. Er rollt sich, gerade bei Campan, wunderbar ein. Der Hauptstoff des Shirts ist auch ein Stenzo vom Stoffmarkt.

Die Ferien sind nun vorbei, also kann ich nun nicht mehr fast täglich bloggen.
Werde mich aber bemühen weiterhin hier für Augenfutter zu sorgen.

Einige Babys sind hier im Bekanntenkreis noch in der Warteschleife *ggg* D.h. Ich werde demnächst einiges an Säuglingsteilchen nähen. Auch schön. Bleibt also gespannt.

Schnitte: Lina von mein Liebstes
Ottobre 6/10
Stoffe: Stenzo

Freitag, 24. Februar 2012

Frühjahrskollektion

Der erste Teil der Frühjahrskollektion ist fertig. Ich habe dieses Mal versucht mehrere Teile zu nähen, die untereinander kombinierbar sind.
Die Clementine und das kl. Fanö- Shirt passen auch in diese Reihe, Ebenso die beiden Römöröckchen, die ich schon vor einiger Zeit gezeigt habe.


Ein Shirt und eine Jerseytunika aus der Ottobre 6/10. Das Shirt hat seitlich eine Raffung mit Bändern. Die Art diese Tunnels zu nähen war mir eher unbekannt, aber beim zweiten Shirt ging es dann schon besser.

Die restlichen Teile der Kollektion zeige ich euch natürlich auch noch.

Edit: Das ist nur ein Shirt und die Tunika ist ärmellos und wird darüber getragen.

Schnitte: Ottobre
Stoffe: Michas, Hilco und Stoffmarkt
Sticki: von Kunterbuntdesign


Donnerstag, 23. Februar 2012

Lina Nr. 1

Als ich den Schnitt von Claudia zum ersten Mal sah wusste ich, den muss ich haben. Genäht habe ich dann das Retroshirt aus dem Äpfelchenstoff kombiniert mit Streifen in passender Farbe. Das fand ich für ein Retroshirt sehr passend. Gesehen hab ich diesen Stoff bei Lina auch schon mal im Internet, weiß leider nur nicht mehr wo... Sorry.
Eine weiße Paspel habe ich auch mit gefasst. Das geht wirklich gut. Einfach einen 3cm breiten Jerseystreifen zurechtschneiden und beim Einsatz einnähen mitlassen. Ich habe den Streifen dann noch abgesteppt, aber das ist einfach Geschmacksache.



Das Shirt passt wirklich gut in Gr. 86/92. Nur auf Zuwachs ist da nichts mehr. Also müssen die neuen Shirts dann eins größer genäht werden.

Eines liegt allerdings schon zugeschnitten hier und wird die nächsten Tage hoffentlich noch fertig.


Edit: Gesehen hab ich es bei Joma- Style und dank Claudis Kommentar nun auch bei Emily- Fay. Danke noch mal für den Hinweis.

Schnitt: Lina von mein Liebstes
Stoffe: Michas

Mittwoch, 22. Februar 2012

Me Made Mittwoch


Und wieder ist es eine Joana. Ich hoffe ich langweile euch damit nicht.
Eine kurze Variante, leicht verlängert.
Genäht in dunkelgrauem Singlejersey mit senffarbenem Halsbündchen.

Das Jäckchen ist gekauft und von Zero.

Ja, ja ich weiß die Nägel passen nicht, aber es musste heute schnell gehen.
Und für den genauen Betrachter: Der Ringaufsatz ist von anlukaa. Ich liebe ihren Schmuck!

Mehr Me made gibt's diesen Mittwoch ausnahmsweise hier.

Ufo gelandet oder occupy- Bewegung :)

Diese beiden Ufos sind nun auch endlich mal gelandet.

Das Top für das Glückträumerlekissen ist schon seit dem Sommer fertig und das Banjutop hab ich von der lieben Bärbel geschenkt bekommen. Ich musste also nur noch die Kissen dazu nähen. Warum das so lange gedauert hat??? Kein Ahnung. 


Marlene hat nun ihre eigene Occupy- Bewegung gegründet. Das Glückträumerle wurde gleich okkupiert und beschlagnahmt :) : " Des Mene Tisse" ( =dieses Kissen gehört Marlenes). Passt auch gut, denn sie kann es jetzt als Sitzkissen nutzen. Sie liebt es jetzt schon heiß und innig.

Den Post zu Me- made gibt es später auch noch.

Schnitt: Banju via Farbenmix
Glückträumerle von Glücks-kreativ
Stoffe: Stenzo und free spirit

Montag, 20. Februar 2012

"Bitte wenden!"



"Bitte sofort wenden!" "Ok, ok, ich mach ja schon." *ggg*



Wendebeanies aus Jersey und Schlauchschal aus Sweat zum Wenden. Supereinfach zu nähen und fix fertig. Marlene ist angetan und entdeckt das so langsam für sich, dass: " Mama, des näht. Des Mene ( Marlene)" *ggg* Herzig. Und vor allem gefällt ihr auch noch alles was ich nähe. Das ändert sich in Zukunft. Sicherlich, aber auch leider. Wobei ich hab ja noch ein wenig Zeit bis das so weit ist.

Stoffe: Michas, Stoffmarkt und Hilco
Schnitte: Farbenmix und Nupnup

Sonntag, 19. Februar 2012

Basic No 1



Am Freitag entstand diese Joana nach dem Schnitt von Frau Jolijou. Da sie so gut passt ist das echt ein Basicteilchen. Den Ausschnitt habe ich absichtlich mit etwas mehr Nachtzugabe zugeschnitten, damit es dieses Mal nicht sooo sehr dekolltiert ist. Genäht aus schwarzem Singlejersey und rot-weißem Campan. Zudem in rot abgesteppt und mit einem doppelten, offenkantigen Jerseystreifen am Ausschnitt.


Ich bin zufrieden und die nächsten Tage bekommt ihr auch die Joana No 2 zu sehen.


Schnitt: Joana via Farbenmix
Stoffe: Michas und Hilco

Samstag, 18. Februar 2012

Ferienbeschäftigung

Seit gestern habe ich nun also Ferien. Jippieh! Da Marlene dringend einen Schlafi brauchte hab ich wieder einen genäht nach den üblichen Schnitten. Shirt aus der Ottobre 4/10 und Hose aus der Ottobre 3/11.
Leider geht der Hosenschnitt nur noch bis Gr.92. Was hiermit erreicht ist. Wobei im Sommer wohl eher keine Füßchen an der Hose mehr nötig sind *ggg*


Stoffe sind von Stoff und Stil vom letzten Winter. Ich bin überrascht gewesen wie gut Marlene auch die dunklen Farben stehen und sie mag die Igel schon. Tiere auf den Klamottis sind immer gut.


Mehr Augenfutter gibt es in den nächsten Tagen auch wieder. Hach, ich freu mich, endlich mal mehr Zeit zum Nähen.

Schnitte: Ottobre
Stoffe: Stoff und Stil

Freitag, 17. Februar 2012

Grüße vom Mäh




Wie vielleicht einige schon mitbekommen haben liebt Marlene ihr " Mäh" heiß und innig. Und auf das eine oder andere Bild hat es es auch schon geschafft.
Marlene mag keinen Schnuller und so hat sie sich zum Ersatz ihr Schnuffeltuch ausgewählt. Nu ja, manche Dinge hat man als Eltern wohl einfach nicht in der Hand. Und bevor nun der eine oder andere sich geekelt abwendet: Ich wasche das Ding regelmäßig auch mit Sagrotanhygienespüler, also keine Panik und auch mit der Kinderärztin ist das abgeklärt. Mäh gibt es hier auch in dreifacher Ausfertigung, damit es bloß nicht zu Engpässen kommt durch das Waschen. Mittlerweile braucht es Malrene auch nimmer so oft und ewig möchte ich auch nicht, dass sie noch nuckelt.


Also nun, lange Rede, kurzer Sinn. Marlene geht dieses Jahr an Fasching als " Mäh".


Genäht aus Faschingsplüsch, der mal so ganz und gar nicht dehnbar ist. Also eine Amelie mit Riesenausschnitt. Aber da eh ein Halstuch für den Originallook her musste war das ja egal. Ein kleines Schwänzchen angenäht und ein paar Stulpen über die Stiefel, fertig ist das Kostüm.
Ach ja und wer sich zum Vergleich mäh mal in originaler Schönheit ansehen will: Hier

Schnitt: Amelie via Farbenmix
Stoffe: vom örtlichen Stoffladen und Michas 

Mittwoch, 15. Februar 2012

MMM- Loop

Endlich schaffe ich es auch mal am Mittwoch etwas Selbstgemachtes für mich zu zeigen. Einen Loop.





Gestrickt ist er aus der wunderbaren Bingowolle von Lana grossa in blau und senfgelb. Mit dem hohen Merinoanteil wirklich wunderbar kuschelig weich. In Runden im Patentmuster.
Das hält ja echt auf, aber ich finde es hat sich gelohnt und der Schal hält den Hals wirklich toll warm.



Und nein, ich bin mir nicht bewusst in Wirklichkeit ein Doppelkinn zu haben, aber komischerweise sieht das auf diesen Selbstportraits oft so aus :(

Noch mehr Me made gibt es bei Catherine.

Der nächste Loop ist schon in Planung, mal sehen für welches Muster ich mich entscheide, oder doch erst eine Mütze???

Wolle: Lana Grossa Bingo vom örtlichen Laden

Dienstag, 14. Februar 2012

Bisschen *stolzbin*

Ein bisschen stolz bin ich ja, obwohl völlig zu Unrecht. Marlene wurde von Sanna ja vor einiger Zeit ausgewählt und wir haben zwei süße Kleidchen geschenkt bekommen. Einzige Gegenleistung Bilder für die FM Designbeispiele. Und heute nun ist die Vorschau online gegangen. 


Samstag, 11. Februar 2012

Ein Täschchen braucht die Frau...

... oder auch zwei, oder...

Zwei Täschchen aus Wachstuch sowohl innen als auch außen hab ich gestern genäht. Das Türkise wird diese Woche an meine liebe Arbeitskollegin zum Geburtstag verschenkt und das Blumige wird mein neues Mäppchen für die Schultasche. Ich weiß gar nicht wie alt das Jetzige ist. Uralt jedenfalls!

Dabei fällt mir gerade auf, dass ich natürlich die schönen Innenseiten vergessen habe zu knipsen. Nu ja. 



Verstärkung ist in dem Fall nicht nötig. Mit den zwei Lagen Wachstuch ist es schwierig genug zu wenden und aber auch stabil genug. 

A propos zwei: Ein wunderschönes Täschchen,das alle mein Utensilien in der Handtasche bereit hält habe ich ja vor längerer Zeit schon von Bärbel bekommen. Das wird immer wieder bewundert.

Stoffe: Kleinkariert

Freitag, 10. Februar 2012

Corry Bag

Schon seit Claudia diesen Schnitt heraus gebracht hat, schleiche ich um ihn herum und letzte Woche habe ich ihn mir dann endlich "gegönnt".

Zugeschnitten und bestickt habe ich ebenfalls letztes Wochenende. Wobei die Auswahl der Stickdatei echt eine Geburt war. Nun ist es schon sehr stark an Claudias Modell angelehnt, aber das fand ich auch schon immer soooo schön.


Genäht aus kornblumenblauem Leder vom großen Onlineaktionshaus. Das Leder ist ganz toll in der Qualität und vom Verhältnis trotzdem preiswert. Die Kontrastteile sind aus gelbem Leder, das ich dann von der Veloursseite benutzt habe, so hat es den gewünschten senfgelben Ton. Leider fehlt mir noch senfgelbes Stickgarn. Aber das lässt sich ja ändern :)
Der Innenstoff ist ein Schätzchen von Anna Maria Horner via Free Spirit.


Die Tasche lässt sich wirklich gut nähen, einziges Manko: Sie hat keinen Verschluss. Wenn ich sie also noch mal nähe, dann mit einem Drücker oder Magnetverschluss am Innenstoff, bevor man beide Teil verstürzt.
Solltet ihr sie auch aus Leder nähen wollen, empfehle ich euch sehr Claudias Tipps auf ihrem Blog zu befolgen. Die haben mir sehr geholfen.
Auch die Bezugsadressen für die runden Karabiner und die ganzen anderen Kurzwaren sind im Ebook enthalten. Also rundum durchdacht.

Mal sehen, ob ich noch ein wenig Getüddel an einem Karabiner anbringe, der lässt sich dann ja nach Bedarf auch wieder abnehmen. Dazu höre ich auch gerne eure Meinungen.

Demnächst sollen dann auch noch ein paar Kleidungsstücke mit senfgelben Akzenten entstehen, denn so pur steht mir diese Modefarbe mal leider gar nicht.

Ach ja und dem aufmerksamen Leser ist sicher nicht entgangen, dass es hier in letzter Zeit sehr ruhig ist. Ich bin momentan beruflich stark eingespannt und dann bleibt leider nur am Wochenende Zeit zum Nähen. Ich hoffe aber trotzdem, dass ihr mir treu bleibt.

Liebste Grüße Silke

Schnitt. Corry bag von mein Liebstes
Leder: via ebay

Samstag, 4. Februar 2012

FFMO

Hier kommen nun die Bilder der Jacke für meinen Mann, genäht nach dem Schnittmuster Fehmarn von Schnittreif. 




Der Schnitt passt meinem Mann in L wunderbar. Nachdem ich seine Maße abgenommen hatte und diese mit den im Schnitt angegebenen verglichen hatte war die Größe also klar und das heißt für mich, ich kann mich in diesem Fall auch darauf verlassen.

Genäht habe ich die Jacke mit den Eingrifftaschen. Man kann sie aber auch ohne Taschen oder mit einer Känguruhtasche nähen. Ebenso kann man variieren, ob man eine Kapuze oder einen Stehkragen nähen mag. Bei uns Erwachsenen mag ich das nur nicht immer mit Kapuze, wenn man dann eine Jacke anzieht ist das Ding doch oft im weg oder man sieht aus wie der Glöckner von Notre Dame.

Genäht habe ich aus einem schönen Kuschelsweat in schwarz, das kommt bei dem tollen Sonnenschein hier nur nicht so gut rüber.

Die Aufnäher sind dunkelgrauer Jersey. Diese Stickschrift hat meine Brother Innovis 750e schon eingespeichert und ich habe mich für ein paar Zahlen passend zu Christoph entschieden.

Festgenäht hab ich das dann absichtlich etwas unordentlich mit dem Kettstich der Cover, das würde aber genauso gut mit dem dreifach Geradstich oder einem anderen Stich gehen.

Zur Akzentuierung mag ich das ab und zu, wenn man die Covernaht so zu sagen verkehret herum sichtbar ist. Allerdings hat mich das bei den vielen Langen dickem Stoff auch einige Nerven gekostet und ich musste die Naht am Bündchen einmal sogar auftrennen. Gibt´s denn da eigentlich auch ne schnellere Methode? 
( 1 Std!!!)

Ach ja und ich habe noch einen zusätzlichen Beleg am RV gearbeitet, denn so offenkantig oder mit Webband gefällt mir das nicht immer.

So aber nun. Lange Rede, kurzer Sinn: Die Jacke gefällt und war gut zu nähen. Da gibt es also bei Gelegenheit noch mal eine für Männe.

Schnitt: Schnittreif oder Farbenmix
Stoffe: Michas

Freitag, 3. Februar 2012

FFMO oder gerade noch geschafft

Schon seit einiger Zeit trage ich mich mit dem Gedanken bei FFMO auch mal mitzumachen. Heute habe ich es nun auch wirklich und endlich mal geschafft.
Ok, ok ich geb´s ja zu das Bild verrät nicht wirklich viel. Es ist eine Fehmarnjacke für meinen Mann. Nur leider sind die Lichtverhältnisse bei Nacht nur suboptimal zum knipsen. Ich bin eben nicht Karla Kollumna. Aber eine kleine Vorschau wollte ich euch doch da lassen. ich hoffe doch sehr, dass der Herr des Hauses morgen zu Bildern bereit ist.

Zum Schnitt werde ich dann morgen noch mehr schreiben, aber so viele sei verraten: Sie passt wie angegossen.


Edit: Sorry!!! Die Idee mit den Zahlen hab ich von hier.

kleine bzw. große Geschenke erhalten die Freundschaft

So hat das die liebe Rike genannt. Wir waren letzte Woche ganz überrascht als wir plötzlich und einfach so ein Päckchen bekamen.
Ich hatte doch gar nichts bestellt...

Aber es war eine Riesenüberraschung von Rike. Eine wunderschöne Schürze für Marlene aus türkisem Taslan. Den Schnitt hat Rike wohl selbst entworfen. Soooo süß und Marlene hat sie gleich adoptiert und in Gebrauch genommen. Ihr liebstes Spiel ist zur Zeit nämlich Holz-Obst-und-Gemüse-schneiden äh natürlich drei Gänge Menüs zaubern *ggg*


Sie liebt ihre Küche, die sie zum Geburtstag bekommen hat und es wird täglich darin gekocht. Zu süß. Mama muss dann natürlich zu jeder Tageszeit Appetit auf Eiern mit Nudeln oder Tee haben ; )

Und auch ich habe ein Geschenk von Rike bekommen. Ein wunderhübsches kleines Notizbuch.
Das hatt eich mir schon sooo lange vorgenommen mal irgendwo aufzuschreiben, was da so in meinem Kopf Kreatives rumgeistert. Es wird also ein to-sew- oder to- knit oder to-chrochet Büchlein. Gaaaaanz lieben Dank, Rike.


Ach ja und über die Schockocrossies freuen sich hier ja auch alle.

Gestern hatte ich ein langes und richtig schönes Telefonat mit der lieben Bärbel und dabei haben wir uns mal über die Konzeption unserer Blogs unterhalten. Und ich finde es eine so schöne Anregung von ihr, mal mehr von unseren Kindern zu berichten oder auch genauer über die Dinge zu schreiben, die wir genäht haben. Was lief gut? Was würden wir anders machen? Wie? Warum?


Zudem habe ich neulich einen Post bei Frau..äh..Mutti gelesen, der in eine ähnliche Richtung ging. Beides hat mich  nun dazu bewegt hier ein wenig was zu verändern. 

Diese Anregungen will ich mir nun mal zu Herzen nehmen. Ich hoffe ihr habt auch dann noch Interesse an meinem Geschreibsel.